Konzentration trainieren - sehr beliebt

Training starten

Ø Dauer: 4 Minuten


Konzentration trainieren - sehr beliebt

Machen Sie einige Übungen zur Konzentration. Ihre Konzentrationsfähigkeit können Sie trainieren und langfristig enorm steigern.

Warum werden Konzentrationstests gemacht?

Unsere Konzentration ist im Berufsalltag sehr wichtig. Jeden Tag aufs neue wird unsere Konzentration auf die Probe gestellt, unsere Arbeitgeber, Kunden und Lieferanten fordern uns und unsere Konzentration sehr. Kein Wunder, dass die Arbeitgeber in Eignungstests zur Bewerberauswahl unter anderem auf Konzentrationstests setzen.

Wie kann ich meine Konzentration trainieren?

Bauen Sie die folgenden leichten Konzentrationsübungen in Ihren Alltag ein. So können Sie Ihren Geist auffrischen und die Konzentration merklich steigern.

Übung 1: Bauchübung

Unser Gehirn hat zwar nur einen Anteil von 2% am Körpergewicht, benötigt aber zwischen 20 und 25% der gesamten Energie. Wenn man dem Gehirn mehr Brennstoff, also Sauerstoff oder Zucker, zuführt, lassen sich auch dessen Leistungen steigern. Um die Sauerstoffzufuhr im Körper zu steigern, legen Sie die Hände auf den Bauch und atmen Sie mindestens dreimal tief ein und aus. Diese Übung wiederholen Sie dann täglich morgens, oder in der Mittagspause.

Übung 2: "Denkmütze"

Diese Übung hilft ablenkende Geräusche auszublenden und verbessert das Kurzzeitgedächtnis. Ziehen Sie Ihre Ohren nach hinten und massieren Sie mehrmals sanft mit Daumen und Zeigefinger von oben abwärts.

Übung 3: Nackenrollen

Das löst Verspannungen im Nacken und mindert Stress. Entspannen Sie die Schultern, neigen Sie Ihren Kopf nach vorn und bewegen ihn von rechts nach links.

Übung 4: Energetisierer

Das verbessert Haltung, Konzentration und Aufmerksamkeit am PC: Legen Sie die Stirn zwischen Ihre Hände auf die Tischplatte. Richten Sie beim Einatmen langsam Kopf, Nacken und Rücken auf. Bauch und Arme sind entspannt.

Quelle: Buch "Brain-GYM fürs Büro" mit noch mehr Übungen

Kommentare (0)